Kapitalmarkt

Deutschland braucht eine neue Standortagenda

Deutschland steht am Rande einer Rezession. Die Kaufkraft der Konsumenten leidet unter dem Inflationsschub, der inzwischen viele Gütergruppen erfasst hat. Dr. Michael Heise über gesellschaftlichen Sprengstoff, nutzlose pauschale Hinweise – und das fehlende ganzheitliche Konzept für die Wirtschaftspolitik.
Chart of the Week

Finger weg von Hot Stocks!

Bei kurzfristig orientierten Anlegern gibt es ein beliebtes Auswahlkriterium für Aktien: das Handelsvolumen. Steigt es deutlich an, springen manche Investoren auf den fahrenden Zug auf. Ist es eine gute Idee, Aktien per se nur wegen hohen Handelsvolumens zu kaufen, Pascal Kielkopf?
HQ Trust | Podcast Q

„Aktien sind wieder interessanter geworden“

Viele Investoren fürchten sich vor einer scharfen Rezession. Im Podcast Q erklärt Dr. Michael Heise sein Basisszenario. Er spricht über das Risiko einer neuen Eurokrise, stabilisierende Faktoren – und die Attraktivität verschiedener Anlageklassen.
Alternative Investments

„Der Bereich Infrastruktur beweist seine Krisenresistenz“

Zinswende, Inflation, Krieg – viele Anlageklassen leiden unter den aktuellen Rahmendaten. Ob das im Bereich Infrastruktur auch der Fall ist, erklärt Kristina Chorna, Leiterin Infrastruktur bei HQ Trust.
ukraine-pandemie-wirtschaft

Die langfristigen Folgen von Ukrainekrieg und Pandemie

Die Weltwirtschaft befindet sich im Umbruch: Covid und insbesondere der Ukrainekrieg sorgen für eine geopolitische Zäsur, die grundlegende Veränderungen in der Weltordnung zur Folge haben wird. Für Unternehmen und Kapitalanleger sind die politischen Risken gestiegen. Dennoch kann die Krise auch eine Chance sein.
real-estate

„Keine nachhaltigen negativen Auswirkungen auf die Immobilienmärkte“

Nachdem die Immobilienpreise lange nur eine Richtung kannten, befinden sich Hauskäufer und Investoren nun in einem Umfeld hoher Inflation, steigender Zinsen und wachsender Baukosten. Kristina Chorna und Christian Langosch, Co-Leiter Immobilien bei HQ Trust, bewerten die kurz- und langfristigen Auswirkungen
cotw_stimmung

Anlegerstimmung: Ja, was denn nun?

Ukrainekrieg, Inflation, Chinas Zero-Covid-Strategie: Dass Anleger in Umfragen derzeit außergewöhnlich pessimistisch gestimmt sind, verblüfft angesichts der vielen Negativthemen nicht. Aber zeigt sich die schlechte Stimmung auch in ihren Depots? Nein! Das zeigt Sven Lehmanns Vergleich von Investoren-Sentiment und aktueller Portfolio-Zusammensetzung.
keyvisual-web-2022-v14

„So etwas habe ich noch nicht erlebt“

Ukrainekrieg, Pandemie, Inflation, steigende Zinsen: Es sind gerade ungewöhnlich viele Negativthemen, die Investoren umtreiben. Dr. Michael Heise über Lohn-Preis-Spiralen, überfällige Zinsschritte und die richtige Strategie für Anleger.
cotw_anleihen

Sind Anleihen noch sichere Häfen?

Aktien runter, Renten rauf – und umgekehrt. Dieser Grundsatz war lange Jahre die Basis einer recht einfachen Diversifikationsstrategie. Zuletzt funktionierte sie nicht: Seit Jahresanfang waren die Verluste im Rentenbereich sogar zeitweise größer als mit Aktien. Der Frage, inwieweit Anleihen ihren Status als sichere Häfen eingebüßt haben, gingen Marcel Müller und Pascal Kielkopf nach.
cotw_sachwerte

Alternative Investments trotzen der Inflation

In der Theorie ist klar, welche Anlageklassen in Zeiten hoher Inflation überdurchschnittliche Renditen liefern: Sachwerte wie Immobilien oder Beteiligungen. Schließlich sollte ihr Wert mit den Preisen nach oben gehen. Ob das in der Realität auch zutraf, hat Pascal Kielkopf von HQ Trust untersucht.
cotw_turnaround

Börsenjahr 2022: Noch ist nichts verloren

Ukrainekrieg, Inflation, Zinswende – schlechte Nachrichten gab es für Aktienanleger zuletzt einige. Die Folge: In den ersten vier Monaten hat der US-Aktienindex S&P 500 knapp 13 % verloren. Wie oft es zweistellige Verluste in den Monaten von Januar bis April bereits gab – und wie es danach an den Märkten weiterging, hat Sven Lehmann von HQ Trust berechnet.
cotw_angstbarometer

Keine Angst vor steigenden Angstbarometern

Stehen den Kapitalmärkten unruhige Tage bevor? Um das einschätzen zu können, schauen viele Investoren regelmäßig auf Indizes, welche die vom Markt erwarteten Schwankungen messen und häufig als Angstbarometer bezeichnet werden. Doch sollten Anleger vor steigenden Barometern überhaupt Angst haben? Sven Lehmann von HQ Trust hat nachgerechnet.
keyvisual-web-2022-v14

„Politische Börsen haben auch in diesem Jahr kurze Beine“

Frankreich, China, USA: Nicht nur in Deutschland stehen in diesem Jahr richtungsweisende Wahlen an. Dr. Michael Heise erklärt die Hintergründe, wagt Prognosen zu den Wahlausgängen und sagt, was Anleger nun beachten sollten.
cotw_stagflation

Sektoren: Wer am besten durch eine Stagflation kam

Steigende Preise plus Stillstand der Wirtschaft – eine vorübergehende Stagflation wird sich wohl kaum noch vermeiden lassen. Welche Sektoren haben in solchen Phasen am besten abgeschnitten? Und unterscheidet sich das von Zeiten mit anderen Vorzeichen bei der Entwicklung von Wirtschaft und Inflation? Sven Lehmann hat nachgerechnet.
gavel-on-sounding-block-2021-08-26-20-11-08-utc

„Stiftungen erhalten mehr Handlungsspielraum“

Ab dem 1. Juli 2023 gelten für Stiftungen einige neue Regeln, etwa mit Blick auf die Vorstandshaftung. Sebastian Winters erklärt, warum sich die Verantwortlichen in Stiftungen und Stiftungsgründer schon heute mit dem Thema beschäftigen sollten.
cotw_trend

Der Rückspiegel als Glaskugel

Eine Glaskugel, die einem sagt, in welche Richtung, hoch oder runter, sich Aktienmarkt in nächsten Monat bewegt, hätte jeder Investor gerne. Sven Lehmann von HQ Trust analysierte, wie gut sich der Rückspiegel als Glaskugel eignet. Er untersuchte dafür mehr als 1000 Einzelaktien aus dem MSCI ACWI und natürlich den Index selbst.