Bei Investoren sind Indexanlagen beliebt: Sie sind in aller Regel günstig und transparent – schließlich bilden Sie die Entwicklung eines marktbreiten Börsenbarometers ab. Doch in welche Branchen investieren Anleger eigentlich am stärksten, wenn sie einen Aktien-ETF eines Landes kaufen? Was in den USA mit dem IT-Sektor noch recht offensichtlich ist, dürfte in anderen Fällen überraschen.

Sven Lehmann hat für seine aktuelle Analyse die Top 3 Sektoren des MSCI ACWI sowie der 20 größten Länder dieses globalen Aktienbarometers ausgewertet: Der Fondsmanager bei HQ Trust zeigt, wie hoch die Anteile der drei am stärksten gewichteten Branchen sind – in zwei Fällen liegt ihr Anteil bei mehr als 90 Prozent.

Von wegen IT: In 14 der 20 größten Länder des MSCI ACWI gehört die Finanzbranche zu den drei am höchsten gewichteten Branchen, bei acht Staaten steht sie sogar auf Platz eins.

  • „In 14 der 20 größten Länder des MSCI ACWI gehört die Finanzbranche zu den drei am höchsten gewichteten Branchen, bei acht Staaten steht sie sogar auf Platz eins.“
  • „Den größten Anteil am Index haben die Banken und Versicherer derzeit in Hongkong (45 %), Australien und Kanada (jeweils 37 %).“
  • „In vier Ländern setzen Investoren besonders stark auf IT-Werte: In den USA, Taiwan, Südkorea und den Niederlanden liegt dieser Sektor derzeit an der Spitze.“
  • „Was Anleger überraschen dürfte: Bei diesem Quartett ist IT-Anteil in den USA mit 29 % noch am niedrigsten. In den Niederlanden (53 %) und Taiwan (72 %) fällt er deutlich höher aus.“
  • „In China, Frankreich und Deutschland ist der Prozentsatz der Unternehmen aus dem Bereich der Nicht-Basiskonsumgüter am höchsten.“
  • „In vier Indizes liegt der Anteil des größten Sektors oberhalb von 50 %: Neben den Niederlanden und Taiwan (IT) sind das Dänemark (Gesundheitswesen) und Russland (Energie).“
  • „In Russland und Taiwan stehen die Top 3 Sektoren für mehr als 90 Prozent des Indexgewichts.“

Die Übersicht unserer Chart of The Week-Veröffentlichungen finden Sie hier. popup:yes

Bitte beachten Sie:
Die Vermögensanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden und kann im Extremfall zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals führen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Auch Prognosen haben keine verlässliche Aussagekraft für künftige Wertentwicklungen. Die Darstellung ist keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Alle Inhalte auf unserer Webseite dienen lediglich der Information.

lehmann_sven_some_600_600
Sven Lehmann
Executive Partner | Fondsmanager
HQ Trust
Sven Lehmann ist seit 2011 im Portfoliomanagement bei HQ Trust tätig und dort unter anderem für die Erstellung, Pflege und Analyse von Modellen für Volkswirtschaft und Kapitalmärkte verantwortlich. Seit 2012 managt er den Fonds HQT Global Quality Dividend. Der Diplom-Wirtschaftsmathematiker verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungswirtschaft.