Von Entspannung kann auch unter dem neuen US-Präsidenten Joe Biden bislang kaum die Rede sein: Zwischen China und den USA geht es weiterhin vor allem um Vorwürfe, Drohungen und mögliche Strafmaßnahmen. Die beiden Länder könnten eben unterschiedlicher nicht sein? Ein Blick auf den Kapitalmarkt zeigt ein anderes Bild.

Giganten im Gleichschritt: Die Aktien aus den USA und China dominieren die Industrie- und Entwicklungsländer. Seit 2007 übertreffen sie ihre Regionen deutlich.

Sven Lehmann, Fondsmanager des HQT Global Quality Dividend, hat die Aktienmärkte Chinas und der USA verglichen. Er zeigt, wie dominant die beiden Länder in ihrer jeweiligen Gruppe – die USA bei den Industrie- und China bei den Schwellenländern – geworden sind. Und er zeigt, wie einmütig die beiden Kontrahenten vergleichbare Länder hinter sich lassen.

  • „Der Börsenwert der Unternehmen aus China und den USA hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.“
  • „Die US-Aktien machen mittlerweile rund zwei Drittel der Marktkapitalisierung der Industrieländer aus, bei China sind es immerhin rund 40 Prozent der Schwellenländer.“
  • „Insbesondere die Aktien Top-10 hat ein enormes Gewicht entwickelt: In beiden Ländern sind die zehn größten Firmen jeweils für rund ein Fünftel des Börsenwerts der kompletten Vergleichsgruppe verantwortlich.“
  • „Chinas Top 10 steht mit Unternehmen wie Tencent, Alibaba oder Meituan zudem auch für rund die Hälfte des Börsenwerts des kompletten Landes.“
  • „Auffällig ist zudem, wie sich die relative Performance von China und den USA verändert hat: In den ersten Jahren des Jahrtausends liefen die relative Entwicklung der Aktienmärkte noch in unterschiedliche Richtungen.“
  • „Seit der Finanzkrise geht es parallel nach oben. Beide haben rund 70 Prozent mehr Rendite erzielt als ihre Region ohne sie.“

Die Übersicht unserer Chart of The Week-Veröffentlichungen finden Sie hier. popup:yes

Bitte beachten Sie:
Die Vermögensanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden und kann im Extremfall zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals führen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Auch Prognosen haben keine verlässliche Aussagekraft für künftige Wertentwicklungen. Die Darstellung ist keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Alle Inhalte auf unserer Webseite dienen lediglich der Information.

lehmann_sven_some_600_600
Sven Lehmann
Executive Partner | Fondsmanager
HQ Trust
Sven Lehmann ist seit 2011 im Portfoliomanagement bei HQ Trust tätig und dort unter anderem für die Erstellung, Pflege und Analyse von Modellen für Volkswirtschaft und Kapitalmärkte verantwortlich. Seit 2012 managt er den Fonds HQT Global Quality Dividend. Der Diplom-Wirtschaftsmathematiker verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungswirtschaft.